metamorph.diary

Memory is like a shock.

Every day.

An internet video is transformed

into a single image.

 


Februar 2019








LETZTE MONATE/LAST MONTHS

Juli 18 + August 18 + September 18 + Oktober 18 + November 18 + Dezember 18Januar 19 + Februar 19 + März 19 + April 19 + Mai 19 + Juni 19


KONTEXT

Erinnerung gleicht einem Schock.                  Memory is like a shock.

Die Erinnerung an eine bestimmten Tag speist sich oft durch ein besonderes Ereignis, das verbunden ist mit Bildern aus News Foren. Die angestoßene Erinnerung befreit Gedanken und Assoziationen und setzt sie zum individuellen Leben in Beziehung. Jedoch bleibt der Rückblick nicht wie eine Momentum stehen, sondern vollzieht sich als einzigartiges Bild. Zudem steht er unter emotionalen und biografischen Einflüssen. Er verschiebt sich also ständig. Das Bild davon ist wie ein Film, der sich fortwährend ändert, unscharf wird und im nächsten Moment sich wieder aufklärt und Augenblicke der Wahrheit preis gibt.

Die künstlerische Transformation gibt nicht sofort die Videoquelle preis. Im Gegenteil: ein gewonnenes ästhetisches Empfinden kann beträchtlich gestört und verwirrt werden, sobald der Inhalt des Videos bekannt wird. Natürlich ermöglicht es auch einen positiven Schock, der eine besondere, vielleicht persönliche Beziehung zu dem Bild aufbauen lässt.

 

The memory of a certain day is often fed by a special event connected with pictures from news forums. The triggered memory frees thoughts and associations and relates them to individual life. However, the retrospective does not stand as a momentum, but takes place as a unique picture. Rather, it is under emotional and biographical influences. It is therefore constantly shifting. The picture of it is like a film, that changes constantly, becomes blurred and in the next moment clears up again and reveals moments of truth.

The artistic transformation does not immediately reveal the video source. On the contrary: a gained aesthetic sensation can be considerably disturbed and confused as soon as the content of the video becomes known. Of course, it also allows for a positive shock that creates a special, perhaps personal relationship with the image.